🏐 Übungsleiter gesucht

Leistungspotenzial nicht ausgeschöpft

Leistungspotenzial nicht ausgeschöpft

/ Spielbericht / Link teilen

C - Sachsenliga: NSG EHV/NH/Buteo – HSV Dresden 19:31 (9:12)

Die Saison neigt sich dem Ende zu und wir empfangen zu unserem letzten Heimspiel den HSV Dresden zuhause in der Sachsenhalle Chemnitz. Mit einer aufgefĂŒllten Bank war das Ziel klar: der Heimsieg.

Der Einstieg in das Spiel war ein holpriger und gehörte klar den Schiedsrichtern. Gleich im ersten Angriff wurde gegen die gegnerische Abwehr eine gelbe Karte vergeben und im folgenden Torwurf wurde gegen uns eine 2-Minuten-Zeitstrafe verhÀngt, aufgrund eines Gesichtstreffers beim Torwart der GÀste.

Nichtsdestotrotz stellte sich in den ersten Spielminuten ein spannendes Spiel ein, mit jeweils guten Aktionen im Angriff sowie in der Abwehr. Nach 15 Minuten stand ein kÀmpferisches 7:7 auf der Anzeigetafel.

Doch leider konnten wir nicht die Oberhand ĂŒber das Spielgeschehen gewinnen. Lösungen wurden nur schwer gefunden, Fehler im Zusammenspiel und unglĂŒckliche Pfostentreffer ließen den Gegner langsam wegziehen. Steigende Hektik fĂŒhrte leider dazu, dass wir innerhalb von drei Minuten drei Zeitstrafen bekamen.

Bei einem Pausenstand von 9:12 fĂŒr die GĂ€ste, ging es zunĂ€chst mit nur vier Feldspielern und einem Torwart, zu Beginn der zweiten Halbzeit, zurĂŒck in die Abwehr. Aber die Bilanz von dieser doppelten Unterzahl kann sich sehen lassen. Mit zwei Gegentreffern und einem erzielten Tor haben wir den Dresdnern nichts geschenkt. Doch die verlorene Zeit ließ sich nur schwer wieder aufholen. Zudem bescherten ein Kommunikationsfehler und folgende fehlende Zuordnung in unserer Abwehr den GĂ€sten einen zwischenzeitlich leichten Weg zum Tor. Bis zur 41. Minute liefen wir einem FĂŒnf-Tore-RĂŒckstand hinterher, bis zu einem Zwischenstand von 17:22. WĂ€hrend wir fĂŒr jedes Tor kĂ€mpften, konnten wir die GĂ€ste auf der Gegenseite vor zu wenig Probleme stellen, dass wir aufholen konnten. Trotz Umstellungen auf ein offensives Abwehrsystem und einer neuen Angriffsformation ließen uns die GĂ€ste nicht an sich herankommen. Mit sinkender Kraft und KreativitĂ€t ließen wir zum Schluss hin nach und den HSV Dresden davonziehen.

Mit einem Endstand von 19:31 gratulieren wir den GĂ€sten aus Dresden. Wir lernten in diesem Spiel, dass unsere AblĂ€ufe im Angriff ĂŒber die Osterferien an QualitĂ€t verloren haben. Das Zusammenspiel aller Positionen muss nochmal gefestigt werden, um die geordneten AblĂ€ufe und die freie KreativitĂ€t auszubauen.

FĂŒr die NSG EHV/NH/Buteo am Ball: HĂ¶ĂŸler, Wylenga – Preißler, Krebs, Klafki, Eichler, Petzold, Krause, Reiprich, Schwalbe, Schmidt, Scheithauer, MĂŒller, Planken

Autor: HC Buteo Chemnitz e.V.

« Neuere Artikel Alle News Ältere Artikel »