­čĆÉ ├ťbungsleiter gesucht

Deutliche Niederlage gegen den Spitzenreiter

/ Spielbericht / Link teilen

D ÔÇô Sachsenliga: HC Buteo Chemnitz - SC DHfK Leipzig

Am Sonntag standen sich in der mit vielen Zuschauern gef├╝llten Sachsenhalle die bis dato verlustpunktfreien Teams des SC DHfK Leipzig und des HC Buteo Chemnitz gegen├╝ber. Die Leipziger befanden sich dabei in der Favoritenrolle, doch die Jungbussarde wollten ihnen den Sieg so schwer wie m├Âglich machen.

In der Anfangsphase war die Nervosit├Ąt unserer Jungs vor gro├čem Publikum sp├╝rbar. Die G├Ąste waren sehr gut auf das Angriffsspiel des HC Buteo eingestellt und konnten mit sicher vorgetragenen Konterangriffen nach vier Minuten bereits mit 0:4 in F├╝hrung gehen. Unsere Jungs k├Ąmpften verbissen und schafften in der siebenten Spielminute ihrerseits den ersten Treffer. Doch der SC DHfK lie├č den Chemnitzern in der Abwehr weiter kaum eine Chance und nutzte die zahlreichen technischen Fehler, um nach 15 Spielminuten mit 2:8 in F├╝hrung zu liegen. Etwas befreit vom Druck der Anfangsphase spielten die Gastgeber nun besser auf. Im Angriff konnte man gute Aktionen setzen. So konnte bis zur 20. Spielminute auf 6:10 verk├╝rzt werden. Anschlie├čend scheiterte man jedoch mehrfach am starken Leipziger Torh├╝ter und die G├Ąste setzten sich erneut auf 6:13 ab. Der Kampfgeist war jedoch ungebrochen und so konnten wir bis zur Halbzeit wieder auf 8:13 verk├╝rzen.

Bis zum Stand von 12:18 konnte der Abstand zu Beginn von Halbzeit zwei stabil gehalten werden. Im Anschluss folgte die wohl beste Phase der Jungbussarde. Die G├Ąste waren sich ihrer F├╝hrung etwas zu sicher und gingen nicht mehr so konsequent zu Werke. Dies nutzten unsere Jungs nun sehr gut aus und kamen mit vier Treffern in Folge auf 16:18 heran. Doch die G├Ąste besannen sich wieder auf ihre individuellen St├Ąrken im Angriff sowie auf starke Torh├╝terparaden und setzten sich auf 17:23 ab. Die Konzentration unserer Jungs vom HC Buteo lie├č nun merklich nach. Einige ungenaue Torabschl├╝sse luden die Leipziger ein, den Vorsprung weiter auszubauen. Am Ende stand ein klarer und verdienter 20:31 Erfolg der G├Ąste.

Zu viele technische Fehler, Unsicherheiten und Fehlw├╝rfe verhinderten ein besseres Ergebnis. Trotzdem bleibt auch das gute Gef├╝hl der zehn Minuten nach der Pause, in der man die G├Ąste mit einer konzentrierten Leistung in Bedr├Ąngnis bringen konnte. F├╝r bessere Ergebnisse gegen starke Gegner wie die Leipziger muss die Konzentration aber ├╝ber einen l├Ąngeren Zeitraum hochgehalten werden. Die Chance dazu besteht bereits am Sonnabend um 10.45 Uhr in der Sachsenhalle. Gegner wird dann der HSV Dresden sein. Es ist wieder ein spannendes Spiel zu erwarten. Deshalb freuen sich die Jungs erneut auf zahlreiche Zuschauer.

F├╝r Buteo am Ball: H├Â├čler ÔÇô Mammitzsch, Liebing, Dietrich, Wendler, Ludwig, Colditz, Unger, Schmidt, Klafki, K├╝hn, Schiffer, Auerbach, Prei├čler

« Neuere Artikel Alle News ├ältere Artikel »