­čĆÉ ├ťbungsleiter gesucht

Dritter Sieg in Folge

Dritter Sieg in Folge

/ Spielbericht / Link teilen

B ÔÇô Sachsenliga: NSG EHV/NH/Buteo ÔÇô SG MoGoNo Leipzig 32:27 (19:12)

Nach dem ersten Ausw├Ąrtssieg vor Wochenfrist war die Zielstellung am Samstag die Erfolgsserie in der B-Jugend Sachsenliga auszubauen. Dabei sah sich die Spielgemeinschaft aus Aue und Chemnitz dem bis dato Tabellendritten von der SG MoGoNo Leipzig gegen├╝ber. Fast schon obligatorisch musste das Trainerteam improvisieren, doch man merkt den Jungs inzwischen deutlich an, dass die gemeinsamen Trainingseinheiten in der Spielgemeinschaft fruchten. Wie in den letzten beiden Partien starteten unsere Jungs ├Ąu├čerst bissig in die Begegnung. Grundstock war eine sehr aggressive Abwehrarbeit, mit der man den G├Ąsten das eigene Spiel aufzwingen konnte. So legte man sofort eine 2:0 F├╝hrung vor und zwang die Leipziger in risikoreiche P├Ąsse und schwierige Torabschl├╝sse. Dies erleichterte Hugo in Durchgang eins die auf das Tor duchkommenden B├Ąlle gr├Â├čtenteils zu entsch├Ąrfen. Nachdem auch die G├Ąste ihre ersten Torerfolge feiern konnten und beim 3:2 im Spiel angekommen waren, legten unsere Jungs mit einer starken Phase nach. ├ťber eine sehr gute Temposteuerung vor allem im Umschaltspiel stellten sie die Leipziger vor Schwierigkeiten. Aber auch im gebundenen Angriffsspiel war unsere Mannschaft mit druckvollem Kleingruppenspiel und erfolgreichen Abschl├╝ssen ├╝ber die Kreisposition erfolgreich. Die Leipziger fanden kein geeignetes Mittel die Angriffe zu stoppen. ├ťber die Stationen 7:4, 10:5 leuchtete nach gut einer Viertelstunde eine deutliche 14:7 F├╝hrung von der Anzeigetafel. Mit der F├╝hrung im R├╝cken schlichen sich jedoch einige Unkonzentriertheiten ein und die G├Ąste zeigten ihr K├Ânnen und nutzten diese kurze Schw├Ąchephase aus, um auf 14:9 zu verk├╝rzen. Bis zur Halbzeitpause baute unser Team den Vorsprung wieder auf 19:12 aus.

Nach einigen Zeitstrafen vor und nach der Pause verk├╝rzte Leipzig weiter, da sich unsere Jungs einige unclevere Aktionen in Unterzahl leisteten. Somit kamen in der zweiten H├Ąlfte immer wieder Spannungsmomente auf, denn die Spieler der SG MoGoNo hielten den Abstand auf vier oder f├╝nf Treffer, im Handball bekanntlich kein Ruhekissen. Die Rotation im eigenen Kader f├╝hrte zu einer Verringerung der Intensit├Ąt in Abwehr und Angriff. Hier war es jetzt aber Nick, der in der zweiten H├Ąlfte das Tor h├╝tete, der immer wieder Akzente setzte und mit wichtigen Paraden die schwierigen Phasen ├╝berbr├╝ckte. So konnte unser Team sich erneut auf 27:20 absetzen und bog so langsam auf die Siegerstra├če ein. Jedoch sorgten anschlie├čende schwache f├╝nf Minuten f├╝r einen 0:4 Lauf der Leipziger, womit diese acht Minuten vor Schluss doch noch an einen Punktgewinn glaubten. Wachger├╝ttelt straffte sich der Gastgeber in der Abwehr wieder und legte spielentscheidende vier eigene Treffer zur 31:24 F├╝hrung nach. So stand nach f├╝nfzig gespielten Minuten ein verdienter 32:27 Erfolg. Das Trainerteam Jens Denecke und Nicolas Gruber konnte sich an einer geschlossenen Mannschaftsleistung erfreuen. Von allen Positionen wurde Torgefahr ausgestrahlt und es konnten sich zehn Spieler in die Torsch├╝tzenliste eintragen.

Bereits am kommenden Samstag tritt das Team der Nachwuchsspielgemeinschaft in der Ausw├Ąrtspartie beim HSV Weinb├Âhla an. Anwurf ist um 13:00 Uhr in der Nassau-Sporthalle mit dem Ziel die Erfolgsserie auszubauen.

F├╝r die NSG EHV/NH/Buteo am Ball: H├Â├čler, Sachad├Ą ÔÇô Spitzner, Seidel, T., Dietrich, B├╝hnemann, Liebscher, Schiffer, Liebing, Oertel, Pausch, Schwalbe, Schmidt, L., Richter

Autor: HC Buteo Chemnitz e.V.

« Neuere Artikel Alle News ├ältere Artikel »